News Archiv 2016

Januar 2017

Erfolgreiches 2016

Im Jahr 2016 wechselten 24 Städte und Gemeinden mit zusammen 191'000 Einwohnern zu nest.

Ein schöner Zufall - es sind genau gleich viele Neukunden wie im Jahr 2015.

• Attelwil AG
• Bourg-en-Lavaux VD
• Courrendlin JU
• Courroux JU
• Courtételle JU
• Davos GR
• Delémont JU
• Echallens VD

• Epalinges VD
• Jongny VD

• La Tour-de-Peilz VD

• Leukerbad VS

• Montreux VD

• Morges VD

• Niederrohrdorf AG

• Niederwenigen ZH

• Ollon VD

• Prilly VD

• Renens VD

• Saint-Sulpice VD

• Savigny VD

• Val Terbi JU

• Vevey VD

• Zermatt VS

Auch bei is-e gibt es keinen Unterschied zum Vorjahr. Im Jahr 2016 wechselten ebenfalls 7 Energieversorger mit zusammen 61'000 Zählern zu is-e.

• Arbon Energie AG
• Elektra Horn AG

• Fiberstream 87 AG

• Licht- und Kraftwerk Glattfelden

• Gemeindebetriebe Köniz

• SH Power
• Städtische Werke Wädenswil

Dezember 2016

Zug - nest läuft im ganzen Kanton

Die nest Einwohnerkontrolle ist in allen Gemeinden des Kantons Zug erfolgreich im Einsatz. Das Projekt schliesst mit 200'000 Franken unter Budget und fünf Monate früher als ursprünglich geplant ab.

Die Medienmitteilung des Kantons finden Sie hier

November 2016

Das CRM 2017 von innosolv – Was dürfen Sie erwarten?

Zwei Leitwörter werden für Sie als Energieversorger immer wichtiger: «Vertrieb» und «Kundenbindung». Wie gewinnt man neue Kunden, wie hält man sie? Diese Frage beschäftigt auch uns bei InnoSolv. Wir haben überzeugende Antworten. Einige schon jetzt. Andere finden Sie im is-e Release 2017.

Mehr dazu lesen Sie hier

November 2016

Profitieren Sie vom Wissen der Vermieter!

Sie kennen das: Ein Kunde aus Ihrem Versorgungsgebiet zieht um – und Sie erfahren es zu spät. Nun gibt es Stress, Mehrarbeit, vielleicht sogar falsche Rechnungen. Einer war jedoch früh genug über den Mieterwechsel informiert. Natürlich: der Vermieter. Nutzen Sie das Wissen der Vermieter! Aber wie?

Mehr dazu lesen Sie hier

November 2016

Perfekte Partner: is-e und Ihr EDM-System

Beliefern Sie auch Kunden aus einem anderen Netz? Oder beliefern andere Lieferanten Kunden aus Ihrem Netz? Gut zu wissen: is-e unterstützt Sie in beiden Fällen.

Mehr dazu lesen Sie hier

September 2016

Neue Radio- und Fernsehabgabe: Was müssen Sie tun?

Seit Juli 2016 gilt das revidierte Radio- und Fernsehgesetz. Die Folge: Spätestens ab 1.1.2019 ersetzt eine Haushaltsabgabe für Radio und Fernsehen die heutige Abgabe. Sie fragen sich vielleicht: „Muss ich als nest-Nutzer etwas unternehmen? Falls ja – was genau? Mehr dazu lesen Sie hier.

September 2016

E-Government und ZEMIS: Geht es endlich voran?

E-Government – der elektronische Datenaustausch – erlebt bei Einwohnerdiensten gerade einen enormen Schub. Ihre Arbeit wird damit einfacher. Nur die Migrationsämter in den Kantonen und das Staatssekretariat für Migration nutzen E-Government bislang nicht konsequent. Wird sich das nun endlich ändern? Mehr dazu lesen Sie hier .

Juni 2016

nest/Abacus-Kundentag 2016 – «IT sounds for you»

Wie klingt IT? Das war die Frage beim 9. nest/ABACUS-Kundentag am 7. Juni in Spreitenbach. Viele Menschen kamen – 300 Vertreterinnen und Vertreter von Städten und Gemeinden sowie 40 Berater unserer Vertriebspartner. Und alle waren sich einig: IT tönt vielversprechend. Der Anlass bot gute Unterhaltung, packende Informationen und Gespräche mit hohem Mehrwert.
Hier finden Sie den ganzen Bericht sowie Bilder zum Kundentag.

Juni 2016

innosolv/Abacus-Kundentag 2016 – «IT sounds for you»

Wie klingt IT? Das war die Frage beim 9. innosolv/Abacus-Kundentag am 8. Juni in Spreitenbach. Viele Menschen kamen – 230 Vertreterinnen und Vertreter von Energieversorgern sowie 40 Berater unserer Vertriebspartner. Und alle waren sich einig: IT tönt vielversprechend. Der Anlass bot gute Unterhaltung, packende Informationen und Gespräche mit hohem Mehrwert.
Hier  finden Sie den ganzen Bericht sowie Bilder zum Kundentag.

Juni 2016

ElCom-Statistik - mit is-e leicht gemacht!

Sie arbeiten sich jährlich durch die ElCom-Kostenrechnung? Bei Daten aus dem is-e unterstützen wir Sie nun mit Standard-Auswertungen! Mehr dazu lesen Sie hier.

Mai 2016

2.2 Mio. Einwohnergrenze ist «geknackt»

Dank der zahlreichen Neuverkäufen dürfen wir über 360 Gemeinden und Städte mit zusammen 2.2 Mio. Einwohnern zu unseren Kunden zählen. Das entspricht rund 27% der schweizerischen Bevölkerung, womit wir unsere Marktführerschaft markant ausbauen konnten. Kundennähe dank unseren Vertriebspartnern und stetige Innovation machen diesen Erfolg möglich.

April 2016

Marktliberalisierung - wie geht es weiter?

Die beiden Branchenempfehlungen SDAT und E-Invoicing vom VSE regeln den elektronischen Datenaustausch. Wie gehen wir die Umsetzung an? Mehr dazu lesen Sie hier.

April 2016

Neuer Einzahlungsschein ab 2018

Der heutige Einzahlungsschein wurde vor über vierzig Jahren eingeführt. Nun befindet er sich auf dem Weg in eine moderne Zukunft. Doch was ändert sich? Mehr dazu lesen Sie hier.

April 2016

Aufgabe abgeschlossen – was folgt danach?

Oft löst eine Aufgabe in Ihrem Unternehmen eine weitere Aufgabe aus. Sicher kennen Sie Ihre Abläufe bestens und denken auch daran, den nächsten Schritt zu erledigen. Aber was geschieht, wenn Sie in Ihrer Arbeit unterbrochen werden? Mehr dazu lesen Sie hier.

April 2016

Wie kommt ein Dokument automatisch ins is-e?

Dokumente elektronisch am richtigen Ort ablegen und dies ohne Benutzerinteraktion. Wie ist das möglich?
Sie versenden Dokumente direkt aus is-e an Ihre Kunden. Die Kunden schicken das bearbeitete Dokument zurück. Nach dem Einscannen ist das Dokument automatisch im Dokumentregister des Kunden ersichtlich. Mehr dazu lesen Sie hier.

April 2016

eUmzug geht live

Endlich ist es soweit! Nach einer intensiven Testphase geht der eUmzug live. Ab April 2016 können Einwohner in ausgewählten Gemeinden im Kanton Zürich den Wegzug, Zuzug oder Umzug über ein Portal d.h. ohne Vorsprechen bei den Einwohnerdiensten durchführen. Die nest-Gemeinde Richterswil gehört hierbei zu den Pilotgemeinden. Weitere nest Gemeinden im Kanton Zürich werden ab dem 2. Mai live gehen. Wir sind überzeugt, dass sich der eUmzug in der Schweiz rasch ausbreiten wird. Neben den Einwohnern profitieren auch die Einwohnerdienste, da der Andrang am Schalter nachlassen dürfte. nest bietet durch die Verknüpfung von Zu/Wegzugsmeldungen anderer Gemeinden und der Portalintegration eUmzug den Gemeinden völlig neue Möglichkeiten. Sobald die Gemeinde für den Prozess freigeschaltet ist, kann jeder Zuzug über das Portal erfolgen. Dies unabhängig davon, ob die Wegzugsgemeinde den eUmzug ebenfalls unterstützt oder nicht. nest-Gemeinden haben zudem den Vorteil, dass auch mitziehende Hunde integriert verarbeitet werden können.
An dieser Stelle möchten wir uns bei den beiden nest-Gemeinden Richterswil und Wangen-Brüttisellen für die intensiven Testarbeiten und wertvollen Diskussionen während der Testphase bedanken.

März 2016

is-e CRM mit neuen Möglichkeiten für den Vertrieb

Die Arbeiten an den neuen Möglichkeiten vom is-e CRM sind in vollem Gange. Die zahlreichen Gespräche mit Kunden zeigen, dass wir mit unseren Konzepten und Ideen genau richtig liegen. Im April finden die ersten Workshops mit ausgewählten Kunden statt. Dort wird die Lösung erstmals vorgestellt. Anschliessend wird is-e CRM am Kundentag vom 8. Juni 2016 präsentiert. Nutzen Sie die Gelegenheit und überzeugen Sie sich selbst von den beeindruckenden neuen Möglichkeiten.

Januar 2016

Neue Datenbank für das Hundewesen: Wie funktioniert die Anbindung mit nest?

Seit Anfang Jahr ersetzt die neue Hundedatenbank mit dem Namen AMICUS (www.amicus.ch) die bisherige ANIS- Datenbank. Die Gemeinden wurden erst im letzten Moment informiert. Nicht besser ging es uns als Software-Hersteller. Aber sich beklagen hilft nicht: Wir handeln! Mehr dazu lesen Sie hier.

Januar 2016

Neues Auslandschweizer Gesetz: Wie unterstützt Sie nest?

Per 1. November 2015 trat die Verordnung des neuen Auslandschweizer-Gesetzes (ASG) in Kraft. Der Aufwand für die Gemeinden ist hoch. Die Umsetzungsfristen sind unglaublich kurz. Dies führt in der Praxis zu Frust! Was wir dagegen unternommen haben, zeigt Ihnen dieser Bericht! Mehr dazu lesen Sie hier.

Januar 2016

Erfolgreiches 2015

Wir blicken auf ein erfolgreiches Jahr zurück. 24 Gemeinden mit zusammen 190'000 Einwohnern durften wir als Neukunden begrüssen:

• Baar ZG

• Brienz BE

• Cham ZG

• Chardonne VD

• Château-d'Oex VD

• Chexbres VD

• Corseaux VD

• Corsier-sur-Vevey VD

• Frutigen BE
• Hünenberg ZG

• Klosters-Serneus GR

• Menzingen ZG

• Neuheim ZG

• Oberägeri ZG

• Reichenbach im Kandertal BE

• Risch ZG

• Rivaz VD

• Romanel-sur-Lausanne VD

• Saint-Légier-La Chiésaz VD

• Steinhausen ZG

• Unterägeri ZG

• Walchwil ZG

• Yverdon-les-Bains VD

• Zug ZG

Zudem haben sich 7 Energieversorgungsunternehmen mit zusammen 22’750 Zählern für unsere Lösung entschieden:

• DransEnergie SA

• Gemeindewerke Erstfeld

• EW Goms AG

• Gemeindebetriebe Muri

• Wasserversorgung Oberbalm

• Gemeindewerke Schübelbach

• Elektrizitätswerk Ursern

Alte Bildstrasse 7, 9015 St.Gallen, Tel. 071 314 20 00, info@innosolv.ch