eUmzug – ein Erfolgsmodell

Sie tun’s schon seit Anfang 2016: Einwohner des Kanton Zürich melden ihren Umzug elektronisch. Der Gang zum Schalter entfällt. Wir haben uns für diesen Prozess stark engagiert – mit mehrfachem Erfolg.

Monatelang hat innosolv in der Projektgruppe eUmzug aktiv mitgewirkt. Das Resultat:

  • Einwohner können einen Umzug bequem von zu Hause aus melden. Die Systeme in Kanton und Gemeinden kommunizieren problemlos miteinander.

  • Hundebesitzer können sogar ihren Vierbeiner mit melden.

  • Mitarbeitende der Einwohnerdienste haben mit dem Geschäftsfall in nest nicht mehr Aufwand.

  • Es hat weniger Leute am Schalter.

Schon mehr als hundert Städte und Gemeinden

Im Kanton Zürich verwenden über fünfzig nest-Gemeinden den eUmzug – und das schon seit anderthalb Jahren. Ihr Feedback ist überaus positiv. Und der Erfolg hat sich herumgesprochen. Seit Sommer 2017 nutzen auch mehr als vierzig nest-Kunden im Kanton Aargau den eUmzug. Alle nest-Gemeinden in den Kantonen Zug und Uri sind ebenfalls angeschlossen. Damit benutzen jetzt über einhundert nest-Gemeinden das Modul eUmzug.

 

Die Bürger mögen den Service. Allein in Winterthur haben bereits über 5300 Einwohner und Einwohnerinnen Ihren Umzug elektronisch gemeldet. Das sind fast 25 Prozent aller Meldungen. «Das Echo ist meist positiv», sagt Désirée Fischer, Hauptabteilungsleiterin Einwohnerkontrolle der Stadt Winterthur. «Bei Zu- oder Wegzug muss ein Einwohner, eine Einwohnerin nicht mehr in zwei Gemeinden persönlich vorsprechen. Das schätzen die Leute. Mit eUmzug ist ihre Meldepflicht schnell erfüllt.»

Eine runde Sache, mit Einschränkungen

Auch für die Einwohnerdienste sei eUmzug eine feine Sache, sagt Désirée Fischer – unter folgenden Voraussetzungen:

  • Der Einwohner gibt eine korrekte Umzugsmeldung ab.

  • Er oder sie lädt auch alle nötigen Unterlagen hoch.

  • Aus der vorherigen Wohngemeinde treffen die erforderlichen Meldungen ein.

Wenn eine der beteiligten Parteien den Ablauf nicht einhalte, entstehe Mehraufwand, ergänzt Désirée Fischer.

Désirée Fischer, Hauptabteilungsleiterin Einwohnerkontrolle, Stadt Winterthur

Weitere Kantone sind bereit

Noch in diesem Jahr werden weitere Kantone und Gemeinden den Geschäftsfall eUmzug anbieten. Sie können der Neuerung entspannt entgegensehen: Die Lösung ist erprobt, bewährt. Und kostet für nest-Kunden keine zusätzlichen Lizenzgebühren.

Alte Bildstrasse 7, 9015 St.Gallen, Tel. 071 314 20 00, info@innosolv.ch