Die Geschichte der innosolv AG

Die Geschichte unserer Firma beginnt 1996. Am 5. Juli wird die innosolv AG ins Handelsregister eingetragen.

Gründung

Zu Beginn sind wir acht Mitarbeitende. Firmensitz ist die alte Färberei Sittertal in St. Gallen, ein maroder Industriebau. Im Winter frieren wir, im Sommer rinnt der Schweiss. Am Anfang drängt die Zeit, denn noch vor dem Jahr 2000 will innosolv neue Branchenlösungen auf den Markt bringen.

Wir wissen: Gute Verkaufschancen für neue Produkte haben wir nur, wenn wir Städten und Gemeinden sowie den Energieversorgern eine Gesamtlösung bieten. Doch diese Aufgabe übersteigt damals unsere Kraft. Deshalb richten wir unser Geschäftsmodell auf Partnerschaften aus. Sie bestehen bis heute, sie sind eine Quelle unseres Erfolges.

Die Software für Städte und Gemeinden entsteht erst, aber sie hat schon einen Namen: nest – «Neue Software Technologie». Wir entwickeln Module wie Einwohner, Objekte, Gebühren und Werke. Die Module für Steuern kommen von zwei Partnern.

Im Oktober 1996 schliessen wir einen Lizenzvertrag mit dem ersten Gemeinde-Kunden, der Stadt Uster ZH.

Am 26. November 1996 präsentieren wir einer Gruppe von Energieversorgern, ARGE-CH, den Entwurf einer Software für Energieversorger: is-e, «Informationssystem für die Energiewirtschaft». Daraus wird später «innosolv Energie». Die Präsentation wird ein Erfolg. Im Januar 1997 entscheiden sich grosse Energieversorger für is-e, etwa die SAK AG und die heutige Repower AG.

innosolv – das ist eine Wortschöpfung aus «innovative» und «solve», zu Deutsch: «Aufgaben innovativ lösen».

1997

Für Verkauf, Einführung und Support unserer Lösungen finden wir erfahrene Vertriebspartner. So können wir mit unseren Produkten schnell auf dem Markt Fuss fassen.

1998

Im Juni 1998 erhalten die ersten Kunden den Release 1.0 – die Gemeinde Wynigen BE und die Gemeindewerke Meilen ZH (heute Infrastruktur Zürichsee AG).

2000

Am 1. Januar 2000 können wir verkünden: „Mission erfüllt!“ Alle Energieversorger rund um die ARGE-CH haben is-e noch vor dem Jahr 2000 in Betrieb genommen.

2001

Wir haben nest bei 185 Gemeinden mit zusammen einer Million Einwohnern eingeführt. Das bedeutet: Bezogen auf die Zahl der Einwohner sind wir Marktführer.

2002

Die Zahl unserer Mitarbeiter steigt, der Platz in der alten Färberei Sitterthal wird zu eng. Deshalb ziehen wir im März 2002 nach Winkeln, an die Ikarusstrasse 9. Im selben Jahr zählen bereits 82 autonome Energieversorger und 40 Gemeindewerke zu unseren Kunden. Sie alle erstellen ihre Rechnungen nun mit is-e – für insgesamt eine Million Messgeräte.

2004

Eine Gruppe von elf welschen Energieversorgern, Enerdis, sucht eine neue IT-Lösung. Enerdis entscheidet sich für is-e. Bedingung: innosolv übersetzt is-e ins Französische. Wenig später gewinnen wir auch L' Energie de Sion-Région SA und VITEOS SA. Sie werden unsere grössten Kunden.

2006

innosolv wird zehn Jahre alt. Wir beschäftigen 24 Mitarbeitende und zwei Lernende.

2007

Die Stadt Luzern – der bislang mit Abstand grösste Kunde im Bereich „Gemeinden“ – beginnt den Betrieb mit nest.

Im selben Jahr entscheiden wir: Wir bringen eine neue Software-Generation auf Basis C#.NET auf den Markt. Die Entwicklung dauert dreieinhalb Jahre. 2011 ist es soweit: Die ersten Kunden erproben die neue Software im laufenden Betrieb. Alle Kunden erhalten die neue Software mit der jährlichen Wartung, ohne zusätzliche Kosten. So kann sich die moderne Lösung rasch ausbreiten.

2013

170 autonome Energieversorger und 250 Gemeindewerke rechnen mit is-e ab. Zusammen repräsentieren sie mehr als zwei Millionen Messgeräte.

2014

Wir gewinnen unseren bislang grössten Kunden, eine Stadt mit mehr als 100‘000 Einwohnern: Winterthur. Ab Juni arbeitet die Stadt mit nest. Fast tausend Benutzer greifen täglich auf das System zu.

2016

Die innosolv AG wird zwanzig. Wir haben 32 Mitarbeitende und 3 Lernende.

 

Und dies sind unsere Kunden:

  • mehr als 370 Städte und Gemeinden mit zusammen 2,3 Mio. Einwohnern

  • 190 autonome Energieversorger und 285 Gemeindewerke mit 2,4 Mio. Messgeräten

 

In beiden Märkten sind wir Marktführer – bei den Gemeinden gemessen an der Zahl der Einwohner, bei den Energieversorgern mit Blick auf die Zahl der Kunden.

Unser Fazit nach den ersten zwanzig Jahren: Wir haben uns durchgesetzt. Was brauchte es dafür? Mut, Glück und Ausdauer. Ein Gespür für richtige Entscheide. Treue Mitarbeiter, stabile Partnerschaften.
Your Software. Our Passion.

2018

innosolv AG zieht um, in die Alte Bildstrasse 7,

St. Gallen. Das Domizil ist Teil eines hübschen Mikroquartiers.

Wir haben nun mehr Platz, dazu ein noch besseres Arbeitsklima, die Firma kann weiter wachsen.

Im neuen Haus schulen wir auch unsere Partner und Kunden. Der Firmensitz nahe dem Kybunpark ist leicht zu erreichen.

Und, wie praktisch: Gleich vis-à-vis liegt ein Hotel.

2017

Alles wird neu: Das Firmenlogo. Die Logos für is-e und nest. Der Webauftritt. Die Prospekte. Dazu passt das frische Motto: „Your Software. Our Passion.“

is-e erhält weitere CRM-Module – «Leads», «Angebot» und «CRM 360°»; die Nachfrage ist gross. Und über ein Jahr haben wir an unserer is-e-App gearbeitet. Mit Release 2017 liefern wir sie aus.

Ein neuer Grosskunde kommt: ewl energie wasser luzern. 300 Mitarbeitende, 80'000 Messpunkte. Nach intensiven Tests haben sich die Luzerner für is-e entschieden.

Alte Bildstrasse 7, 9015 St.Gallen, Tel. 071 314 20 00, info@innosolv.ch