ESB wechselt von SAP zu innosolv

Energie Service Biel/Bienne ist ein Energie- und Wasserversorger mittlerer Grösse in der Region Biel. Bisher nutzte das Unternehmen SAP R/3. ESB-Direktor Heinz Binggeli erläutert im Gespräch: Warum will ESB künftig innosolvenergy verwenden? Welche Vorteile bringt der Wechsel?

innosolv: Energie Service Biel/Bienne nutzt als ERP-Software bisher SAP R/3. Ab 2025 wird SAP diese Version jedoch nicht mehr unterstützen. Damit steht ESB wie andere Energieversorger vor einem Problem. Warum wechseln Sie nicht einfach auf die aktuelle Version von SAP, S/4HANA?

Heinz Binggeli: Das haben wir natürlich geprüft. Dabei merkten wir: Wenn wir auf S/4HANA wechseln, hiesse das «Greenfield». Wir müssten die ERP-Umgebung komplett neu einführen. Aus diesem Grund haben wir uns auch andere Lösungen angeschaut. Und rasch stellte sich heraus: innosolvenergy in Kombination mit Abacus ist für uns die einzige geeignete Alternative zu SAP.

innosolv: Wie kamen Sie zu der Überzeugung?

Binggeli: Wir haben SAP und innosolvenergy miteinander verglichen. Ergebnis: innosolvenergy, kombiniert mit Abacus, deckt unsere Bedürfnisse besser ab. Denn dies ist eine massgeschneiderte Lösung für den Schweizer Energiemarkt. Und innosolv hat einen grossen Kundenstamm. Dieser Anbieter wird also auch die künftigen Anforderungen aus der Regulierung zeitnah und korrekt umsetzen – Stichwort: Liberalisierung der Energiemärkte.

innosolv: Gibt es weitere Gründe für den Wechsel?

Binggeli: Ja. Wir können auf eine grosse Auswahl an Standard- wie auch an Best-Practice-Lösungen zurückgreifen. Das minimiert den Aufwand für die Einführung des Systems und erleichtert die Standardisierung von Prozessen. Ausserdem hat innosolv kompetente, erfahrene und leistungsfähige Vertriebspartner auf dem Markt. Weitere Vorteile: Die Bedienung der Software ist einfach, benutzerfreundlich. Und es gibt überzeugende Lösungen beim CRM sowie für das Management von Zeitreihen.

innosolv: Wie geht es Ihnen jetzt mit der Entscheidung?

Binggeli: Mit innosolv schlagen wir den richtigen Weg ein für unsere Unternehmung, davon sind wir überzeugt. Wir freuen uns auf die neue ERP-Umgebung, auch auf Ihre nächsten Updates. Sie werden innosolvenergy bestimmt rasch weiterentwickeln.

innosolv: Wir bedanken uns für das Vertrauen und für das Gespräch!

Heinz Binggeli, Direktor von ESB
Heinz Binggeli, Direktor von ESB

Weitere Beiträge:

Warum Energieversorger das Modul «Zeitreihen» schätzen

Die RTB sind ein Strom- und Wasserversorger in den Aargauer Gemeinden Möriken-Wildegg und Niederlenz. Bisher liessen die RTB die Energiedaten von einem externen Dienstleister betreuen. Geschäftsführer Laszlo Körtvelyesi erläutert im Gespräch: Warum verwalten die RTB ihre Energiedaten jetzt selbst? Und welche Erfahrungen haben sie bisher gemacht?

Beitrag lesen

innosolv lüftet den Schleier: Neuer Auftritt am Markt!

Im April 2020 haben wir angekündigt: Die Markennamen «nest» und «is-e» erfahren ein Rebranding. Wie lauten die neuen Namen? Und warum erneuert innosolv zugleich den ganzen Marktauftritt?

Beitrag lesen

Was bringt der innosolv Release 2021?

Das innoteam arbeitete hart und mit Passion für den Release 2021. Er erscheint deshalb pünktlich wie immer. Und auch dieser Release enthält neue, nützliche Funktionen. Was genau bringt er Ihnen?

Beitrag lesen