Software für ein Land in Bewegung: So dynamisch wie Ihre Gemeinde und so zukunftsweisend wie die neuen Energien.

Die innosolv AG ist ein unabhängiges KMU mit Sitz in St. Gallen, gegründet 1996

Wir entwickeln Standardsoftware für Energie- und Wasserversorger, für Städte und Gemeinden sowie für Kirchgemeinden. Mit dieser Software betreiben sie ihre Geschäfte digital. So bleiben sie wettbewerbsfähig. Wenn sie Erfolg haben, haben auch wir Erfolg: Die Kunden sind die besten Botschafter für unsere Produkte.

Wir liefern aber nicht nur Software. Wir verstehen auch die branchenspezifischen Prozesse. Unsere Anwendungen sind hochwertig, leicht zu bedienen, von umfassender Funktionalität. Sie sind das Beste, was der Markt zu bieten hat.

Geschäftsmodell

Wir sind in erster Linie Software-Hersteller.

Unsere Standardprodukte sind innosolvcity für Städte und Gemeinden, innosolvenergy für Energie- und Wasserversorger sowie innosolvchurch für Kirchgemeinden. Unsere Produkte sind funktional umfassend, praxiserprobt und ausgereift. Wir offerieren Kundenschulungen sowie Support (Third-Level-Support) – als Ergänzung zur Arbeit unserer Vertriebspartner. 

Wir haben Erfolg am Markt. Ein Fundament dieses Erfolgs bilden unsere Mitarbeiter. Ein weiteres Fundament sind die Partnerschaften für Vertrieb und Betrieb der Software. Ein drittes Fundament des Geschäftsmodells ist unser Renommee: Wir stehen für Markenstärke, Nachhaltigkeit und Sicherheit.​

Die Kundenbindung ist hoch. Ein Grossteil unserer Kundschaft begleitet uns sogar seit unserer Gründung. Direkte Kontakte pflegen wir vor allem bei Besuchen ausgewählter Kunden, bei Supportfällen und bei Anlässen.

«Der Kunde erhält seine IT quasi aus der Steckdose. Er braucht kein IT-Wissen, sondern kann sich auf seine Arbeit konzentrieren.»

Werte

Innovationskraft

Sie ist Teil unserer Kernkompetenz. Und ein Teil unserer Leistung. Wir entwickeln unsere Produkte und Dienstleistungen ständig weiter – gemeinsam mit unseren Partnern und Kunden. Wir finden nachhaltige Lösungen, für jede Anforderung und jeden Wunsch. Unser Unternehmen basiert auf Wissen, unsere Kultur auf Offenheit und Vertrauen. Ideen sind uns wichtig – nicht Rang oder Status. Jeder Mitarbeitende trägt Wissen in das Unternehmen, und täglich schafft er oder sie neues Wissen. innosolv bietet dafür den Rahmen; wir sorgen für soziale Sicherheit und fördern die Weiterbildung.

Fokussierte Expertise

Bei dem, was wir machen, sind wir führend – sonst machen wir es nicht. Was wir nicht selbst machen, verwirklichen wir mit kompetenten Partnern. Wir rennen nicht jedem technologischen Trend hinterher; wir wägen vielmehr ab, ob er unseren Kunden nützt. Diese Haltung führt zu einer nahezu hundertprozentigen Kundentreue. Wer einmal mit uns zu arbeiten beginnt, bleibt uns treu. Auf diese Treue sind wir stolz. Sie spornt uns an.

Kontinuität

Wir sind beständig. Oberstes Ziel ist der langfristige, nicht der kurzfristige Nutzen. Das Management handelt umsichtig, zum Wohle aller Stakeholder. Damit schaffen wir Vertrauen. Arbeit und Privates lassen sich bei innosolv gut vereinbaren. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind auch deshalb zufrieden und motiviert. Viele arbeiten schon lange im Unternehmen, und die Neuen bleiben.

«Die Ansprüche der Kunden steigen – und wir suchen diese Ansprüche zu erfüllen. So entstehen optimale, sprich: effiziente und stabile Lösungen.»

«Wir halten unsere Versprechen, wir halten unsere Termine, wir stehen zu unserem Wort.»

Stil

Pragmatisch, lösungsorientiert

So nähern wir uns jeder Herausforderung. Pragmatisch heisst: Unsere Ziele sind ehrgeizig und realistisch zugleich. Wir bieten «best value for money». Deshalb gewinnen wir Jahr auf Jahr weitere Kunden.

Zuverlässig

Das sind wir seit der ersten Stunde; diese Tugend brachte unser Unternehmen nach vorne. Täglich stellen wir diese Zuverlässigkeit neu unter Beweis: Wir halten unsere Versprechen, wir halten unsere Termine, wir stehen zu unserem Wort.

Teamgeist

Ist ein weiteres Merkmal der innosolv-Kultur. Jeder schaut und achtet auf den anderen, den Mitarbeiter, den Partner, den Kunden. Wir gehen respektvoll miteinander um. Und wir kommunizieren offen. Alle Mitarbeitenden wissen: Nur gemeinsam, mit exzellenter Arbeit erreichen wir unsere Ziele.

Geschichte

Die Geschichte unserer Firma beginnt 1996. Am 5. Juli wird die InnoSolv AG ins Handelsregister eingetragen. InnoSolv – das ist eine Wortschöpfung aus «innovative» und «solve», zu Deutsch: «Aufgaben innovativ lösen».

1996

Zu Beginn sind wir acht Mitarbeitende. Firmensitz ist die alte Färberei Sittertal in St. Gallen, ein maroder Industriebau. Im Winter frieren wir, im Sommer rinnt der Schweiss. Am Anfang drängt die Zeit, denn noch vor dem Jahr 2000 will InnoSolv neue Branchenlösungen auf den Markt bringen.

Wir wissen: Gute Verkaufschancen für neue Produkte haben wir nur, wenn wir Städten und Gemeinden sowie den Energieversorgern eine Gesamtlösung bieten. Doch diese Aufgabe übersteigt damals unsere Kraft. Deshalb richten wir unser Geschäftsmodell auf Partnerschaften aus. Sie bestehen bis heute, sie sind eine Quelle unseres Erfolges.

Die Software für Städte und Gemeinden entsteht erst, aber sie hat schon einen Namen: NEST, «Neue Software Technologie». Wir entwickeln Module – «Einwohner», «Objekte», «Gebühren» und «Werke». Die Module für Steuern kommen von zwei Partnern.

Im Oktober 1996 schliessen wir einen Lizenzvertrag mit dem ersten Gemeinde-Kunden, der Stadt Uster ZH.

Am 26. November 1996 präsentieren wir einer Gruppe von Energieversorgern, ARGE-CH, den Entwurf einer Software für Energieversorger: IS/E, «Informationssystem für die Energiewirtschaft». 24 Jahre später wird daraus «innosolvenergy». Die Präsentation ist ein Erfolg. Im Januar 1997 entscheiden sich grosse Energieversorger für IS/E, etwa die SAK AG und die heutige Repower AG.

1997

Für Verkauf, Einführung und Support unserer Lösungen finden wir erfahrene Vertriebspartner. So können wir mit unseren Produkten schnell auf dem Markt Fuss fassen.

1998

Im Juni 1998 erhalten die ersten Kunden den Release 1.0 – die Gemeinde Wynigen BE und die Gemeindewerke Meilen ZH (heute Infrastruktur Zürichsee AG).

1999

2000

Am 1. Januar 2000 können wir verkünden: „Mission erfüllt!“ Alle Energieversorger rund um die ARGE-CH haben IS/E noch vor dem Jahr 2000 in Betrieb genommen.

2001

Wir haben NEST bei 185 Gemeinden mit zusammen einer Million Einwohnern eingeführt. Das bedeutet: Bezogen auf die Zahl der Einwohner sind wir Marktführer.

2002

Die Zahl unserer Mitarbeiter steigt, der Platz in der alten Färberei Sitterthal wird zu eng. Deshalb ziehen wir im März 2002 nach Winkeln, an die Ikarusstrasse 9. Im selben Jahr zählen bereits 82 autonome Energieversorger und 40 Gemeindewerke zu unseren Kunden. Sie alle erstellen ihre Rechnungen nun mit IS/E – für insgesamt eine Million Messgeräte.

2004

Eine Gruppe von elf welschen Energieversorgern, Enerdis, sucht eine neue IT-Lösung. Enerdis entscheidet sich für IS/E. Bedingung: InnoSolv übersetzt IS/E ins Französische. Wenig später gewinnen wir auch L’ Energie de Sion-Région SA und VITEOS SA. Sie werden unsere grössten Kunden.

2006

InnoSolv wird zehn Jahre alt. Wir beschäftigen 24 Mitarbeitende und zwei Lernende.

2007

Die Stadt Luzern – der bislang mit Abstand grösste Kunde im Bereich „Gemeinden“ – beginnt den Betrieb mit NEST. Im selben Jahr entscheiden wir: Wir bringen eine neue Software-Generation auf Basis C#.NET auf den Markt. Die Entwicklung dauert dreieinhalb Jahre. 2011 ist es soweit: Die ersten Kunden erproben die neue Software im laufenden Betrieb. Alle Kunden erhalten die neue Software mit der jährlichen Wartung, ohne zusätzliche Kosten. So kann sich die moderne Lösung rasch ausbreiten.

2013

170 autonome Energieversorger und 250 Gemeindewerke rechnen mit IS/E ab. Zusammen repräsentieren sie mehr als zwei Millionen Messgeräte.

2014

Wir gewinnen unseren bislang grössten Kunden, eine Stadt mit mehr als 100‘000 Einwohnern: Winterthur. Ab Juni arbeitet die Stadt mit NEST. Fast tausend Benutzer greifen täglich auf das System zu.

2016

Die InnoSolv AG wird zwanzig. Wir haben 32 Mitarbeitende und 3 Lernende.

Und dies sind unsere Kunden:

  • mehr als 370 Städte und Gemeinden mit zusammen 2,3 Mio. Einwohnern
  • 190 autonome Energieversorger und 285 Gemeindewerke mit 2,4 Mio. Messgeräten

In beiden Märkten sind wir Marktführer – bei den Gemeinden gemessen an der Zahl der Einwohner, bei den Energieversorgern mit Blick auf die Zahl der Kunden.

Unser Fazit nach den ersten zwanzig Jahren: Wir haben uns durchgesetzt. Was brauchte es dafür? Mut, Glück und Ausdauer. Ein Gespür für richtige Entscheide. Treue Mitarbeiter, stabile Partnerschaften. Und vor allem: Leidenschaft für gute Software.

2017

Alles wird neu: Das Firmenlogo. Die Logos für is-e und nest (Ab sofort schreiben wir die Namen klein). Der Webauftritt. Die Prospekte. Dazu passt das frische Motto: «Your Software. Our Passion.»

​is-e erhält weitere CRM-Module – «Leads», «Angebot» und «CRM 360°»; die Nachfrage ist gross. Und über ein Jahr haben wir an unserer is-e-App gearbeitet. Mit Release 2017 liefern wir sie aus.​

Ein neuer Grosskunde kommt: ewl energie wasser luzern. 300 Mitarbeitende, 80’000 Messpunkte. Nach intensiven Tests haben sich die Luzerner für is-e entschieden.

2018

innosolv AG zieht um, in die Alte Bildstrasse 7, St. Gallen. Das Domizil ist Teil eines hübschen Mikroquartiers. Wir haben nun mehr Platz, dazu ein noch besseres Arbeitsklima, die Firma kann weiter wachsen. Im neuen Haus schulen wir auch unsere Partner und Kunden. Der Firmensitz nahe dem Kybunpark ist leicht zu erreichen. Und, wie praktisch: Gleich vis-à-vis liegt ein Hotel.

2019

Bern entscheidet sich für nest, die viertgrösste Stadt der Schweiz. Mit ihren nahezu 140’000 Einwohnern ist Bern der bislang grösste Kunde. 

Insgesamt über 400 Städte und Gemeinden mit zusammen mehr als 2,7 Mio. Einwohnern nutzen nun die Software von innosolv.

2020

Abraxas nimmt die Softwarelösungen von innosolv in ihr Portfolio auf. Bis 2025 will Abraxas ihre rund 180 Kunden in den Kantonen St. Gallen, Thurgau und Zürich auf die Software von innosolv umstellen.

Mit der neuen, starken Partnerschaft werden wir auch vor der eigenen Haustüre vermehrt Fuss fassen: in der Ostschweiz.

Nach drei Jahren Arbeit publizieren wie eine markante Erweiterung unserer Software: Energieversorger können is-e nun auch als Energiedatenmanagement (EDM) und Meter Data Management (MDM) nutzen. Das neue Modul heisst “Zeitreihen” – es vereinfacht Prozesse und spart Kosten.

2021

Innovative Software – das war und ist unsere Leidenschaft bei innosolv. Ein neuer Marktauftritt macht diese Ambition jetzt noch besser sichtbar. Das frische Gewand verkörpert unseren Anspruch an Kompetenz, Qualität und Kreativität. Es bringt unseren Stil und unsere Andersartigkeit am Markt zum Ausdruck. 

Zeitgleich mit dem modernen Auftritt erhalten unsere Produkte neue Namen. «is-e» heisst in Zukunft «innosolvenergy». Die Lösung «nest» wird zu «innosolvcity», im Markt für Kirchen nennt sie sich «innosolvchurch». Die neuen Brands stärken den Bezug zur Dachmarke: Sie zeigen unser Engagement für die Zielgruppen.

Die Geschichte geht weiter!